– {fraktal} live am 31.10.17 –

{fraktal} live in Scruffy’s Irish Pub
Davor wie jeden Dienstag Kiwi Keith.
Im Anschluß an das {fraktal}-Konzert spielen die Krusty Moors für euch auf – mit Sicherheit eine noch nicht so da gewesene Kombination 😉
Kommt vorbei, wir freuen uns auf euch.
——————————-
Scruffys Irish Pub
Karlstrasse 4
Kalsruhe 76133

– Es geht weiter –

Hallo ihr Lieben,
da uns viele Anfragen auf den verschiedensten Kanälen erreichen: Nein, wir hören nicht auf; das wäre auch sicher nicht in Alex‘ Sinn. Wir arbeiten im stillen Kämmerlein weiter an der CD – und auch ein Auftritt ist dieses Jahr noch geplant. Aber natürlich müssen wir uns sammeln und etwas umsortieren. Es ist hart für uns, aber wir ziehen das durch.
Vielen Dank an dieser Stelle für die rührende Unterstützung – wir machen weiter!

– Ein schmerzhafter Verlust –

Unser guter Freund und Gitarrist der Band, Alex, ist letzte Woche sehr plötzlich verstorben. Wir sind einfach nur schockiert und können es nicht glauben.
Die Band hat sich von einem Ein-Mann-Bastelprojekt zu einer 5 köpfigen Band entwickelt, die weitaus mehr ist als nur Band, sie ist Familie. Er sagte einmal zu mir „Ich habe in so vielen Top 40 Coverbands gespielt und so viele Gitarristen imitiert, da habe ich keine Lust mehr drauf. Ich will einen eigenen Sound haben und eigene Sachen spielen.“ Genau das ist es, was wir alle anstreben und sein Spiel sowie sein Sound waren so prägend für das Gesamte, dass da nun eine riesige Lücke klafft. Zusätzlich achtete er immer darauf, dass wir unsere eigenen Qualitätsansprüche beibehielten. Aber nicht nur da. Alex war viel mehr als das. Er war für mich ein sehr guter Freund und Lehrer. Als ich meine erste Gitarre in die Hand nahm war er derjenige, der mir zeigte wie man auch aus der schlechtesten Gitarre mit ein paar Tricks einen einigermaßen akzeptablen Klang rausholt.
Als wir uns kennenlernten, war er einer der ersten der dem extrem unsicheren Teenager ein wenig Selbstsicherheit beibrachte. Einfach nur dadurch dass er er selbst war und mich für voll nahm. Er war sich immer seiner Ecken und Kanten bewusst und stand zu ihnen, ohne dabei nicht auch drauf zu hören wenn er selbst mal Ratschläge bekam.
Er zeigte mir so viel tolle, für mich neue Musik und Literatur und saugte alles auf, was ich ihm zeigte.
Als er dann bei {fraktal} mit einstieg war das für mich eine große Ehre. Er war mehr als ein Freund – er war Familie.
(Lars)

– Winterschlaf –

Da wir die Sommerpause durchgemacht haben, gönnen wir uns jetzt etwas Winterschlaf. Bald sind wir wieder zurück.

– Nachrichten aus dem Maschinenraum –

Wie einige von Euch mittlerweile mitbekommen haben, sind wir dabei unser erstes Album aufzunehmen. Da wir alle berufstätig sind, beschränkt sich das Ganze auf unzählige Sessions an Wochenenden bzw. Samstagen. Das bedeutet auch, dass wir uns nicht einfach mal einen beliebigen Zeitraum nehmen können, um konzentriert an den Aufnahmen zu arbeiten, sondern dass das Album ein Puzzle aus ganz vielen winzigen Teilen wird, die nachher eine Einheit ergeben sollen. Eine nicht unbedingt leichte Aufgabe, dabei den Überblick zu behalten, was alles schon getan ist, noch getan werden und evtl. noch einmal überarbeitet werden muss.

Mittlerweile sind alle Drumparts im Kasten, die Manu in 4 hochanstrengenden Tagen sehr respektabel eingetrommelt hat. Dazu sind ein Großteil der Gitarren fertig und der Bass nähert sich ebenfalls langsam dem Ziel.

Was noch fehlt sind ein paar akustische sowie elektrische Gitarren, einige Keys und fast alle Gesänge. Sogenannte Guidetracks sind größtenteils vorhanden, damit wir an den Songs selbst noch feilen können – und so ist das Album mehr ein ständiger Entstehungs- und Entwicklungsprozess als das reine Aufnehmen von Spuren.

Genau hier zählen wir jetzt auf EURE Mithilfe:
Für das Lied Dust’n’Bones hat der Lars eine Hammondorgel eingespielt, von der wir uns nicht ganz einig sind, ob sie reinpasst. Deswegen haben wir uns gedacht, dass wir Euch am Produktionsprozess teilhaben lassen wollen. Sagt uns welche der beiden Versionen Euch besser gefällt, die mit oder die ohne. Wir sind gespannt, welche das Rennen bei euch machen wird. Falls ihr bei den beiden Versionen fast keinen Unterschied hören könnt . gut, denn das war Absicht ;-). Die Hammondorgel soll nur als subtiles, hintergründiges Element das Ganze ein wenig unterstützen.

Und jetzt seid Ihr herzlich dazu eingeladen, Euren Teil dazu beizutragen! Euer Feedback ist gefragt – gerne auch weitere Ideen.

 

– Albumaufnahmen in vollem Gange –

Andere machen Sommerpause – und wir? Nehmen fleißig die Spuren für unser Debut-Album auf. Ihr könnt also weiterhin gespannt sein 🙂

– Bandcontest SSM – Finale leider nicht erreicht –

Ihr Lieben, heute haben wir eine nicht ganz so tolle Nachricht – leider hat es für uns nicht gereicht und wir werden am 07.05. nicht in Mannheim spielen.
Wir möchten uns aber auf diesem Wege bei euch allen bedanken für den Zuspruch, das Teilen und Voten – ihr seid SUPER! Mit so viel Rückmeldung haben wir nicht gerechnet und alleine dafür hat es sich gelohnt; das bedeutet uns sehr viel 🙂

– Bandcontest SSM – wir brauchen eure Stimme –

Wir haben uns für den Bandcontest von SUPER SCHWARZES MANNHEIM beworben und es tatsächlich unter die 10 Bands geschafft, für die auf der Webseite von Helter Skelter Events abgestimmt werden kann. 🙂

Und jetzt seid ihr dran – wir brauchen eure Stimme, um am 07.05.2016 in Mannheim für Euch spielen zu dürfen. Also fleißig abstimmen und gerne teilen!

Die Abstimmung findet Ihr hier: http://www.helter-skelter.de/bandcontest2016

– Dark Complex 23 Part 2 –

Auch dieses Jahr spielen wir beim Dark Complex 23 in Heilbronn und freuen uns, ebenso wie die Veranstalter, auf euer zahlreiches Erscheinen.

————————————————————————————————————

Nach dem großen Erfolg Anfang 2015, starten wir im April in die nächste Runde des „Dark Complex 23“.
Es erwartet euch wieder eine bunt-schwarze Mischung aus dem düsteren Musikgenre.
Dieses Mal mit dabei:
REIZSTROM //Electronic-EBM aus Stuttgart
BATHEAD // EBM aus München
FRAKTAL // Dark Electro-Dark Wave aus Karlsruhe
+ Special Guest
Nach dem spannenden Live-Programm, welches einige Überraschungen für euch bereit halten wird, führen euch DJ Abby-Andy (Abby Meßkirch) und DJ Van Undercut (Mobilat Heilbronn) mit ihrem DJ-Programm, bestehend aus Gothic / Dark Wave / EBM / Dark Electro / Industrial, tanzend durch den Rest der Nacht.
Natürlich erwartet jeden Gast am Einlass ein Willkommens-Shot, wie immer bestehend aus einem Absinth
Wir freuen uns bereits sehr auf euch!
Einlass 19.30 Uhr bis Open End!
Eintritt 5 €
Adresse:
Complex 23
Salzstraße 23
74076 Heilbronn
Direkt neben dem Mobilat Heilbronn!“

Dark Complex 23 Part II

– Artnoir Rezension zu „German Gothic Isn’t Dead“ –

„[…]Burntime feat. Johannes Berthold bringen mit „Der Lauf“ einen geschliffenen Synthwave Song. Die Stimme des Illuminate Sängers ist unverkennbar. „The Emptiness“ vom Trio {fraktal} aus Karlsruhe schlägt ähnliche Töne an. Der tanzbare Track überzeugt durch den erhabenen Gesang. […]“

Wir freuen uns natürlich, wenn unsere Musik gefällt 🙂 Dankeschön auf diesem Wege an artnoir.

Die ganze Rezension zur „German Gothic Isn’t Dead“ erreicht ihr unter folgendem Link:
http://www.art-noir.ch/art-noir/german-gothic-isnt-dead.htm